Einfluss der Reformation auf das Schulwesen heute (Slowakei)

Autorin: 
Edita Prostredniková
„Edita Prostredniková“

Oft vergessen wir, dass es bei der Reformation nicht nur um eine Reform der Kirche, sondern mit gleicher Bedeutung auch um eine Reform der Schule ging. Die Reformatoren wussten über die Bedeutung der Bildung für die Kirche und Gesellschaft. Deshalb haben sie viel Arbeit auch in die Bildung der Kinder und Jugend investiert. Eines der ersten Dokumente, die Martin Luther als Reformator veröffentlicht hat, war ein Vorschlag zur Transformation der Klöster in Schulen. Am Ende seiner Tätigkeit wiederum hat er die Schule in Eisleben gegründet, wo er dann auch 1546 starb.

Frauen – Reformation – Bildung

Nicht nur Luther, auch Melanchthon, Zwingli oder Calvin haben in ihrer Tätigkeit die Reform der Schule unterstützt. Es ist überhaupt nicht übertrieben, wenn wir behaupten, dass das Resultat der Reformation eine fundamentale Veränderung der öffentlichen Ausbildung am Ende des 16. Jahrhunderts war.